• Alle Kassen sind mit induktiven Höranlagen ausgestattet.
  • Alarmierung: 2-Sinne-Prinzip in den WCs mittels akustischer und optischer Signale
  • Piktogramme für Rollstuhl wurden angebracht.
  • Website: Für die Homepage des DomQuartiers wurde ein barrierefreies Webdesign gewählt (Skalierbarkeit der Schrift, um die Schriftgröße an die Sehleistung anzupassen, starke Kontraste und klare Schriften, gut strukturierte Texte für Vorlese-Programme).
  • Geplant sind Pläne sowie Beschriftungen in Braille-Schrift.

 

iPads mit Gebärdensprachenvideos

Ab Sommer 2015 gibt es zusätzlich – anstelle der Audioguides für Hörende – 2 iPads in Gebärdensprache für gehörlose Menschen, welche an der Kassa gegen einen Pfand wie z.B. einen Lichtbildausweis ausgeliehen werden können. In über 80 Stationen taucht der Besucher in den Lebensraum der mächtigen Salzburger Fürsterzbischöfe ein.

 

Führung für gehörlose Menschen

 

Das DomQuartier bietet für gehörlose Menschen spezielle Führungen zu unterschiedlichen Themenbereichen in Gebärdensprache an. Die Führungen werden von einem/einer VermittlerIn des DomQuartiers gehalten und von einem/einer GebärdendolmetscherIn begleitet.

Teilen: