Jahresbericht 2016 bis 2018

Die DomQuartier Salzburg GmbH befindet sich im Antragsverfahren zu Erlangung des Spendengütesiegels.

1. Tätigkeit der DomQuartier Salzburg GmbH:

a) Tätigkeiten im Zusammenhang mit Spenden:
In den Jahren 2016 bis 2018 wurden keine Spenden vereinnahmt und dementsprechend fand auch keine Verwendung von Spenden statt.

b) Tätigkeiten im Zusammenhang mit dem Museumsbetrieb:

Vermittlung des Kunst-, Kirchen- und Geistesleben Salzburgs, die Förderung der Salzburger Kultur- und Geschichtswissenschaft, sohin die Erfüllung des definierten Kulturauftrags.
Betrieb des Museumsrundganges „DomQuartier Salzburg“ im Dom-und Residenzbezirk.
Präsentation der Räumlichkeiten des DomQuartiers und der dem Museumsrundgang zur Verfügung gestellten Bestände seiner Gesellschafter.
Die Geschäftsbesorgung für die betriebsähnliche Einrichtung „Residenzgalerie Salzburg“ des Landes Salzburg durch Tätigkeiten, die mit der Führung eines Museums verbunden sind.
Die Pflege und Verwaltung von Sammlungsgegenständen (Restaurierung, Inventarisierung, Dokumentation) einschließlich Pflege und Verwaltung von geliehenen Sammlungsgegenständen und der Bibliothek.
Die Vorbereitung der Ausleihung von Sammlungsgegenständen.
Die Gestaltung der Räume, die der musealen Nutzung dienen.
Die Forschung auf den Gebieten der Landes-, Stadt-, Kirchen- und Kunstgeschichte.
Die Erstellung, Planung und Durchführung von Ausstellungen.
Entgeltliche Leistungserbringung ohne Gewinnerzielungsabsicht an Körperschaften, deren Tätigkeit dieselben Zwecke wie die DomQuartier Salzburg GmbH fördert.
Intensive Vermittlungsarbeit, um ein breites Programmangebot eines vielfältigen und vielschichtigen Publikums zu ermöglichen.

2. Selbstdarstellung der Organisation:

a) Selbstdarstellung der Organisation in Bezug auf Spendentätigkeiten
In den Jahren 2016 bis 2018 gab es keine Spendenwerbung, keine Spendeneinnahmen und keine Spendenverwendung.
Für die Folgejahre ist geplant, eine Spendenakquise für bestimmte Projekte und deren Umsetzung im Bereich

  • Dauer- und Sonderausstellungen
  • Vermittlungsarbeit im Museum für Erwachsene, Kinder, Jugendliche, beeinträchtigte Personen etc.
  • Sonderprojekte im Bereich Kunst, Architektur, Musik etc.
  • Pflege von Sammlungsgegenständen (Restaurierung, Inventarisierung, Dokumentation)
  • Forschung der Landes-, Stadt-, Kirchen- und Kunstgeschichte

durchzuführen.

In diesem Zusammenhang hat das Rechnungswesen durch eigene Spendenkonten (Einnahmen und Ausgaben) eine Detaildarstellung zu gewährleisten. Die noch nicht verwendeten Spenden sind einem Passivposten zuzuweisen und in den Folgejahren ist nach deren Verwendung der Passivposten entsprechend aufzulösen.
Am Ende des jeweiligen Wirtschaftsjahres wird in einer eigenen Darstellung die Spendentätigkeit gesondert ausgewiesen. Bei der projektbezogenen Spendentätigkeit werden keine Verwaltungsaufwendungen und Personalaufwendungen verrechnet.

b) Selbstdarstellung in der Gesamtheit:
Die DomQuartier Salzburg GmbH verfügt über ein geordnetes Rechnungswesen mit internem Kontrollsystem. Der Jahresabschluss wird jährlich durch einen Abschlussprüfer freiwillig geprüft und mit einem Bestätigungsvermerk versehen.
Es werden die Grundsätze der Sparsamkeit und Wirtschaftlichkeit beim Aktionszweck im Spendenbereich eingehalten.
Die Verwendung von Spenden wird durch entsprechende Darstellung im Jahresabschluss und in den Quartalsberichten ausgewiesen
Lauterkeit und Verantwortlichkeit für korrekte und ethische Spendenakquise wird durch die Geschäftsführung gewährleistet.
Auf Anfrage von Spendern wird ein Jahresbericht durch die DomQuartier Salzburg GmbH zur Verfügung gestellt.

Kriterien:
Die DomQuartier Salzburg GmbH ist in Österreich ansässig und verfügt über eine EU-Rechtsform.
Die DomQuartier Salzburg GmbH verfolgt gemeinnützige Zwecke.
Die DomQuartier Salzburg GmbH verfügt über ein geordnetes Rechnungswesen mit internem Kontrollsystem, sowie einer plausiblen Liquiditätsplanung.
Die DomQuartier Salzburg GmbH ist einem übergeordneten Kontrollorgan verantwortlich.
Die DomQuartier Salzburg GmbH entscheidet grundsätzlich in eigener Verantwortung über die Verwendung der Spenden.
Die DomQuartier Salzburg GmbH arbeitet nach einem Gehaltsschema, nach dem die Dienstnehmer entlohnt werden.
Die DomQuartier Salzburg GmbH verfügt über ein eigenes Bankkonto.
Die DomQuartier Salzburg GmbH verfügt über einen eigenen Internetauftritt (Homepage), nach Bescheid über die Vergabe des Spendengütesiegels wir dieses auf der Homepage dargestellt.
Die Verwendung von Spenden erfolgt für gemeinnützige Zwecke.
Bei der Verwendung von Spenden werden die Grundsätze der Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit angewendet.
Es gibt keinen Personalaufwand in Bezug auf die Spendentätigkeit.

3. Nennung der Personen für die Verwendung der Spenden, für die Spendenwerbung und für den Datenschutz:

Verwendung von Spenden: Dr.in Elisabeth Resmann, Geschäftsführerin
Spendenwerbung: wird nicht aktiv betrieben
Datenschutz: Dr.in Elisabeth Resmann

4. Finanzbericht für die Wirtschaftsjahre 2016 – 2018