Peter Strudel, Die vier freien Künste: Allegorie der Dichtkunst, 1710–1712, Land Salzburg, Inv. Nr. 1111119300449, Aufnahme: Fotostudio Ulrich Ghezzi, Oberalm © 2019 RGS/Ghezzi

Pompös und Virtuos
Künstler und ihre Ausbildung in Italien

Rubens, Schönfeld, Strudel und Co genossen ihre Ausbildung in Großwerkstätten oder Kunstkademien in Italien und berufen ihre künstlerischen Wurzeln auf die Kunsttradition Roms, Neapels oder Venedigs. Weg vom malerischen Materialismus und Individualismus der antiken Ideale der Renaissance und des Manierismus beseelt diese Malerei nun durch Illusionismus, dekoratives Linienspiel der Formen, rauschende Fülle, Üppigkeit und überquellendem Reichtum an Formen und Bewegung

Mit Frau Dr. Gabriele Groschner Treffpunkt: Residenzgalerie, DomQuartier Salzburg

 

Kosten: Eintritt + € 4,– (Führungsgebühr)
Treffpunkt: Residenzgalerie, DomQuartier Salzburg

 

Abbildung: Peter Strudel, Die vier freien Künste: Allegorie der Dichtkunst, 1710–1712, Land Salzburg, Inv. Nr. 1111119300449, Aufnahme: Fotostudio Ulrich Ghezzi, Oberalm ©2019 RGS/Ghezzi