Führungen für Menschen mit Beeinträchtigung

Spezielle Führungskonzepte für gehörlose, blinde und sehbehinderte Menschen.

Menschen mit Behinderungen und Beeinträchtigungen brauchen ganz spezielle Angebote, auch bei der Vermittlung von Kunst, Architektur und Geschichte. Im Herbst startet zudem ein außergewöhnliches Führungskonzept, das das Erlebnis DomQuartier in aufregender Weise durch unkonventionelle sinnliche Wahrnehmungen erfahrbar macht und allen Besucherinnen und Besuchern – mit oder ohne Beeinträchtigung – offen steht.

Führung für Menschen mit Sehbehinderung
Während einer geführten Tour durch das DomQuartier erleben sehbehinderte Menschen die vielgestaltigen Inhalte und räumlichen Dimensionen des DomQuartiers über andere Kanäle als die der visuellen Wahrnehmung. Durch sinnliches Empfinden, wie Tasten, Lauschen und Riechen, wird die imaginäre Raumvorstellung unterstützt und können die spannenden Inhalte des DomQuartiers für sehbehinderte Menschen erlebbar gemacht werden.
Gruppengröße: maximal acht Personen

Führung für gehörlose Menschen
Das DomQuartier bietet für gehörlose Menschen spezielle Führungen in Gebärdensprache an. Die Führung wird von Vermittlern des DomQuartiers gehalten und von Gebärdendolmetschern begleitet.



zurück