Freust du dich auch schon auf den Nikolaustag?

Ich bin sicher, auch dieses Jahr verteilt der hl. Bischof Nikolaus wieder seine guten Gaben an alle braven Kinder. Aber was ist denn eigentlich ein Bischof und was f├╝r Aufgaben hat er zu erf├╝llen? Im DomQuartier kann man dem Leben verschiedener Bisch├Âfe, wie zum Beispiel dem hl. Rupert oder dem hl. Virgil, nachsp├╝ren.  Bevor ich dir aber mehr dar├╝ber erz├Ąhle, m├Âchte ich heute ein wundersch├Ânes S├Ąckchen f├╝r den 6. Dezember basteln, damit die Geschenke des hl. Nikolaus auch gut aufgehoben sind.

Du brauchst:

  • eine leere Tetrapackung
  • rotes und wei├čes Papier
  • weihnachtliches Geschenkpapier (wenn vorhanden)
  • Schere
  • einen Bleistift
  • einen Schwarzen Filzstift
  • Fl├╝ssigkleber und/oder einen Uhu-Stick
  • Watte (da gehen auch Wattepads)
  • ein Geschenkband in der Farbe deiner Wahl

 

Jetzt musst du dein S├Ąckchen nur noch auf die Fensterbank oder vor die T├╝r stellen und warten bis der Nikolaus mit seinen guten Gaben vorbeikommt.

 

Wusstest du, dassÔÇŽ

  • der hl. Nikolaus vor mehr als 1700 Jahren im Gebiet der heutigen T├╝rkei gelebt hat?
  • er der Schutzpatron der Kinder, Reisenden, Seeleute, BettlerInnen sowie der VerbrecherInnen und noch vielen mehr ist?
  • der 6. Dezember der Gedenktag des hl. Nikolaus ist?
  • der Brauch des Schenkens am Nikolaustag bis ins Mittelalter zur├╝ckreicht?

 

├ťber das Leben des Heiligen wissen wir nicht besonders viel. Es gibt aber viele Legenden ├╝ber den hl. Nikolaus, die von seiner Gutherzigkeit berichten und eines wissen wir gewiss, der hl. Nikolaus war in Myra als Bischof t├Ątig.

Ein Bischof ist das Oberhaupt eines abgegrenzten kirchlichen Verwaltungsbezirks. Man nennt das auch eine Di├Âzese. Er hat die Aufgabe ├╝ber die christliche Lehre in der Di├Âzese zu wachen. Au├čerdem muss er sich um verwalterische Dinge k├╝mmern.

Bisch├Âfe tragen besondere Kennzeichen, sogenannte Insignien. Dazu geh├Âren unter anderem die Bischofsm├╝tze, die Mitra und der Krummstab, das Pastorale. Diese kennst du sicherlich vom hl. Nikolaus. Aber Achtung, nicht jeder Bischof ist gleichzeitig auch der Nikolaus!
Bei Darstellungen wie Gem├Ąlden und Skulpturen ist es manchmal gar nicht so einfach herauszufinden welcher Bischof gemeint ist. Da muss man dann ganz genau schauen, denn meistens haben die dargestellten Bisch├Âfe noch ein pers├Ânliches Kennzeichen, ein Attribut, an dem man feststellen kann um wen es sich handelt.

Der hl. Nikolaus hat gleich mehrere m├Âgliche Attribute, die alle mit den Legenden zu seinem Leben zu tun haben. Er kann zum Beispiel mit drei Goldkugeln, drei ├äpfeln oder auch einem Schiff dargestellt sein.

 

Der hl. Rupert und der hl. Virgil ÔÇô zwei ber├╝hmte Bisch├Âfe in Salzburg

Im Dommuseum kann man Darstellungen zweier ber├╝hmter Bisch├Âfe bewundern, den hl. Rupert und den hl. Virgil. Die beiden Skulpturen sind aus Holz und schon ├╝ber 400 Jahre alt. Sie stammen aus der Pfarrkirche St. Martin am Tennengebirge (fr├╝her St. Martin bei H├╝ttau). Gefertigt wurden sie vom Bildhauer Lorenz Kreuztaler. Bemalt wurden sie von Adam Gutmann.
Auf der linken Seite ist der hl. Rupert zu sehen. Sein Attribut ist das Salzfass, da er vom Bayernherzog Theodo zur Unterst├╝tzung seiner Arbeit Salinenanteile in Reichenhall bekam. Der hl. Virgil auf der rechten Seite h├Ąlt eine Kirche in der Hand. Er lie├č den ersten Dom in Salzburg erbauen.
Da der hl. Rupert und auch der hl. Virgil f├╝r Salzburg sehr viel erreicht haben, sind sie auch die Landespatrone von Salzburg.

Auch die F├╝rsterzbisch├Âfe, die fr├╝her in der Residenz gelebt und regiert haben waren Bisch├Âfe. Allerdings mit einer Sonderstellung. Denn wie der Titel F├╝rsterzbischof schon sagt, waren sie gleichzeitig auch F├╝rsten. Was das bedeutet, erz├Ąhl ich dir ein anderes Mal.

Jetzt w├╝nsch ich dir erstmal einen wundersch├Ânen Nikolaustag!

 

Wir freuen uns ├╝ber dein Feedback

Schreib uns, wie es dir dabei gegangen ist und wie du dein Werk gestaltet hast. Schick dazu ein E-Mail mit Fotos oder einem kurzen Video an: office@domquartier.at Oder postet es auf unserer Facebook Seite oder in Instagram mit den Hashtags #DomQuartierSalzburg

Viel Spa├č beim Nachmachen!!