Für Rätselköpfe…

Vor dem Eingang zu den Prunkräumen im DomQuartier steht ein seltsamer Stein. Mit seinen vier Löchern sieht er aus wie ein Teil einer Rakete aus der Antike. Aber welchen Zweck hatte dieses eigenartige Ding wirklich? Hast du eine Idee?

Suche die richtige Antwort!

Dieser Stein wurde früher verwendet als:

A)  Halter für den Stab des Fürsterzbischofes

B)  Mistkübel

C)  Feuerlöscher

D) Aschenbecher


 

 

 

 

 

Dieser Stein ist ein Fackellöscher. 

Früher, als es noch keinen Strom gab, wurden die Gäste abends mit Fackeln in die Residenz geleitet. Bevor sie in die Prunkräume kamen, mussten die Fackeln gelöscht werden. Denn, wie du vielleicht weißt, rußen Fackeln sehr und so könnten Wände und Decke schwarz werden. Außerdem hatte man auch immer Angst, dass etwas in Brand gerät. Daher wurde das Feuer vor dem Eingang gelöscht, indem die Fackel mit der Flamme in eines der Löcher des Steines gesteckt wurde. Da keine Luft dazukam, wurde das Feuer „abgewürgt“. So wird der Fackellöscher auch oft „Würgestein“ genannt.