Protestwerkstatt zum internationalen Klimastreik

Eine Aktion im Rahmen des globalen Klimastreiks am 24. September

Bei uns im Streik für das Klima:
Thomas Ender (1793–1875), Der Großglockner mit der Pasterze, um 1830

Das Gemälde ist Teil der Ausstellung „Natur wird Bild. Österreichische Barocklandschaften“ und wird für diesen Tag abgehängt.

Die Residenzgalerie Salzburg präsentiert erstmals in Österreich eine umfassende Ausstellung über die österreichische Landschaftsmalerei im 17. und 18. Jahrhundert.

Die Schau stellt aber auch aktuelle Bezüge her, erzählen doch die historischen Landschaftsbilder über die Entwicklung unseres Naturverständnisses und über unser Verhältnis zur Natur. Das um 1830 gemalte Bild „Der Großglockner mit der Pasterze“ war und ist ein wichtiges Dokument für die Gletscherforschung.


Wir hängen das Gemälde am 24. September für einen Tag ab, für uns alle zum Innenhalten – auch mit Blick auf den Hinweis der Klimaforscher.

 

 

 

„Man spürt den Klimawandel nirgendwo direkter als bei einem Gletscher. Alles andere ist indirekt. Bei Gletschern verdeutlichen … Bilder, aufgenommen zu unterschiedlichen Zeitpunkten, auf drastische Weise den kontinuierlichen Rückgang.“
Gletscherexperte Gerhard Lieb,  Institut für Geografie und Raumforschung der Uni Graz (Kurier, 16.9.2021)

#allefürsklima #museumsforfuture #museumstrike4climate #uprootthesystem #allefürsklima

Teilen: