Triosonate F-Dur von J.J. Fux (1660-1741

So muss es zur Zeit der Fürsterzbischöfe gewesen sein: viele Gäste und „Überall Musik“!!

DomQuartier Salzburg – Barockfest 2019 – Sonntag 30. Juni, 17.00-22.00 Uhr

2019 stand das Barockfest unter dem Motto „Zu Gast bei …“. In ausgewählten Prunkräumen der Residenz erwartete das Publikum: Fürsterzbischof Maximilian Gandolph Graf von Kuenburg, Fürsterzbischof Paris Lodron, König Ludwig XIV., Kardinal Pietro Ottoboni und eben Kaiser Karl VI. Zu hören waren jeweils Werke jener Komponisten, die an deren Höfen gewirkt haben.


Das große Fest barocken Musizierens

Einer der beiden Salzburger „Hausherrn“, Fürsterzbischof Paris Graf von Lodron, feiert 2019 ein rundes Jubiläum, er wurde vor 400 Jahren zum Fürsterzbischof gewählt. Sein Nachnachfolger Maximilian Gandolph Graf von Kuenburg holte Biber und Muffat an seinen Hof und machte Salzburg zu einem europäischen Zentrum der Barockmusik.

Im Kaisersaal erwartete Sie, angemessen umgeben von den Porträts der Habsburger Kaiser, Karl VI., der Vater von Kaiserin Maria Theresia. Auch Kardinal Pietro Ottoboni, in dessen Hofkapelle die besten Musiker seiner Zeit wirkten, freut sich auf Ihren Besuch. Natürlich durfte auch der französische König Ludwigs XIV. in diesem erwählten Gastgeber-Reigen nicht fehlen, gilt sein Hof doch als Inbegriff der barocken Festkultur.

Die Interpreten zählen zu den herausragenden Vertretern der Originalklangbewegung, sind Professoren am Institut für Alte Musik der Universität Mozarteum und werden mit ihren Meisterschülern konzertieren.

Marcello Gatti (Traversflöte), Mayumi Hirasaki (Barockvioline), Vittorio Ghielmi (Viola da gamba), Hans Brüderl (Theorbe), Wolfgang Gaisböck (Barocktrompete), Albert Hartinger (Gesang).

Mayumi Hirasaki (Orchesterleitung)
Florian Birsak (Cembalo und Konzept)

Barockorchester und Ensembleformationen des Instituts für Alte Musik der Universität Mozarteum
Collegium Vocale der Salzburger Bachgesellschaft
Schwanthaler Trompetenconsort

Eine gemeinsame Veranstaltung von:
DomQuartier Salzburg, Salzburger Bachgesellschaft, Universität Mozarteum

 

Michel Lambert – Par mes chants

 

Das Programm im Detail

Eröffnungskonzert

Carabinierisaal / 17.00 Uhr
Zu Gast bei Fürsterzbischof Maximilian Gandolph Graf von Kuenburg  (1622 Graz – 1687 Salzburg)
Musik von Heinrich Ignaz Franz Biber und Georg Muffat

 

Wandelkonzerte

Carabinierisaal / 18.45 Uhr
Zu Gast bei Kardinal Pietro Ottoboni  (1667 Venedig – 1740 Rom)
Musik von Domenico Scarlatti, Arcangelo Corelli, Bernardo Pasquini, Georg Friedrich Händel

Rittersaal / 18.00 Uhr, 19.30 Uhr
Zu Gast bei König Ludwig XIV.  (1638 Saint-Germain-en-Laye – 1715 Schloss Versailles)
Musik von Michel Lambert, Jean-Baptiste Lully, Marin Marais, Jacques Hotteterre und François Couperin

Kaisersaal / 18.00 Uhr, 19.30 Uhr
Zu Gast bei Kaiser Karl VI. (1685 Hofburg Wien – 1740 Palais Augarten Wien)
Musik von Johann Josef Fux, Antonio Vivaldi, Antonio Caldara

Residenzgalerie (Gesellschaftszimmer) / 18.00 – ca. 20.30 Uhr
Zu Gast bei Johann Sebastian Bach (1685 Eisenach – 1750 Leipzig)
Clavier-Übung Teil I, Partiten 1-6

Weißer Saal / 18.45 Uhr, 19.30 Uhr
Zu Gast bei Fürsterzbischof Paris Graf von Lodron  (1586 Castelnuovo di Noarna- 1653 Salzburg)
Musik von Stefano Bernardi, Pietro Bonamico, Pietro Lappi, Sigismondo d’India u.a.


Abschlusskonzert „Grand Tour“

Carabinierisaal / 20.15 Uhr
Musik von Leopold Mozart, Arcangelo Corelli, Antoine Antoine Forqueray, Jacques Hotteterre, Georg Muffat

 

Ausklang mit Pauken und Trompeten

Innenhof der Residenz, 21.30 Uhr

 

 

Teilen: