Schule schaut Museum

Museumspädagogische Angebote für Volksschulen

Unsere jungen Besucherinnen und Besucher werden spielerisch durch die Räumlichkeiten des DomQuartiers geführt, lernen dabei ausgewählte Kostbarkeiten der Sammlungen kennen und bekommen einen Einblick in das Leben am Hof der Salzburger Fürsterzbischöfe.


Kostbarkeiten im Museum St. Peter

Das Erbe des hl. Rupert in Salzburg – ein Besuch im Museum St. Peter
ab 8 Jahren
Dauer: 90 Minuten / Museum St. Peter

Im Jahr 696 vom hl. Rupert gegründet, ist die Erzabtei St. Peter das älteste durchgehend bestehende Kloster im deutschen Sprachraum. Bei einem Besuch des Museums St. Peter erfahrt ihr nicht nur Interessantes über den hl. Rupert, den Salzburger Landespatron, sondern erhaltet auch spannende Einblicke in das damalige und heutige Leben im Stift St. Peter. Die Objekte im Museum St.  Peter erzählen von den faszinierenden Errungenschaften und Kostbarkeiten aus den letzten 1.300 Jahren in Kunst, Bildung und Wissenschaft, die uns bis heute begleiten.

Diese Führung ist nicht nur eine spannende Ergänzung für den Religionsunterricht, sondern bietet sich auch als Vorbereitung auf Erstkommunion und Firmung an.

 

Die Schatztruhe des Fürsterzbischofs

Die Schatztruhe des Fürsterzbischofs 
ab 8 Jahren
Dauer: 90 Minuten / Dommuseum

Der Domschatz enthält die wertvollsten Dinge, die die Fürsterzbischöfe über die Jahrhunderte für den Dom erworben haben. Dazu gehören mit Edelsteinen verzierte Kelche, reich geschmückte Monstranzen und ein Messbuch mit prachtvollem Einband. Früher wurden sie in der Sakristei aufbewahrt, heute stehen viele von ihnen im Museum. Mit einer kleinen Schatzkiste, gefüllt mit Anschauungsmaterial, machen wir uns auf, die wertvollen Gegenstände zu entdecken. Wie wurden diese verwendet, warum sind sie so kostbar und welche Geschichten erzählen sie uns heute? Das Rupertuskreuz etwa erinnert an den ersten Bischof Salzburgs. Nach Möglichkeit endet der Besuch mit einem Blick in die Sakristei des Doms.

 

Wer behält den Überblick?

Wo bin ich?
ab 8 Jahren
Dauer: 90 Minuten  / Residenz Prunkräume

Bei einem Gang durch die dreizehn Prunkräume der Salzburger Residenz hat schon manche⁄r den Überblick verloren. Ein alter Plan der Residenz soll uns helfen, immer die Orientierung zu behalten. Am Ende der dialogischen Führung kann jedes Kind seinen eigenen Plan der Residenz malen und mit einem echten Siegel verschlossen mit nach Hause nehmen.

 

 

Schätze der Residenz

Schätze der Residenz
ab 8 Jahren
Dauer: 60 Minuten / Residenz Prunkräume

Anhand einer dialogischen, dem jeweiligen Alter
angepassten Führung wird auf die vielen Schätze der Prunkräume aufmerksam gemacht. So gibt es Öfen, Uhren, Gemälde, Wandteppiche, Schatztruhen u.v.m. zu bestaunen. Mit Hilfe von Erzählungen und kleinen Rollenspielen können sich die Kinder in das damalige Leben am Hofe des Salzburger Fürsterzbischofes hineinfühlen.
Den Abschluss bildet ein Besuch der Empore der Franziskanerkirche.

 

Spurensuche im DomQuartier

Spurensuche im DomQuartier
bis 10 Jahre
Dauer: 120 Minuten ⁄ DomQuartier

Bei diesem Rundgang durch das DomQuartier bekommen die Kinder Einblicke in das Leben am fürsterzbischöflichen Hof in Salzburg und lernen ausgewählte Kostbarkeiten der Sammlungen kennen. Mit kindgerechten Materialien werden Themen wie Etikette, Frömmigkeit und Glaube, Reichtum und Prunk aufbereitet. So erleben Kinder die Geschichte Salzburgs hautnah an den Originalschauplätzen. Abschließend nehmen die Kinder einen Plan des DomQuartiers und das gestempelte Wappen Wolf Dietrichs als Erinnerung mit.

 

Jahreszeitenteppich Jänner/Februar, Schlafzimmer der Prunkräume der Residenz

Wintergeschichte – Klangbilder
bis 10 Jahre
Zeitraum: Oktober 2021 – März 2022
Dauer: 60 Minuten ⁄ Residenz Prunkräume

„Es war einmal….“ – so beginnt eine spannende Geschichte, welche uns in die Welt der Musik entführt. Schon immer spielte die Musik in der Residenz eine große Rolle und trug zum festlichen Ambiente in den Prunkräumen bei. Und so lauschen wir auch bei unserem Rundgang den Klängen der Musik und lassen dabei Bilder entstehen. Dabei kommen wir auch ins Schlafzimmer, wo wir ganz zur kalten Jahreszeit passend Schlittschuhläufer auf einem Wandteppich betrachten. Zu Wolfgang Amadé Mozarts Melodie „Die Schlittenfahrt“ werden wir nun selbst zu Schlittschuhläufern, und gestalten gemeinsam unser Winterklangbild.

 

Bilder einer Ausstellung

Bilder einer Ausstellung
bis 10 Jahre
Dauer: 60 – 90 Minuten ⁄ Residenzgalerie

Bei einem spannenden Spaziergang durch die Residenzgalerie werden dem jungen Publikum auf spielerische Art und durch Be- und Angreifen verschiedener Materialien und Arrangieren von Gegenständen die Inhalte der Bilder nähergebracht. Dabei werden versteckte Details entdeckt, Puzzle gelöst und die Kinder schlüpfen selber ins Bild. Am Ende der Führung wird jedes Kind zum Künstler und gestaltet ein eigenes Bild.

 

 

Mäuse erobern die Residenz

Mäuse erobern die Residenz
bis 8 Jahre
ab Jänner 2022
Dauer: 60 Minuten ⁄ Residenz Prunkräume

Wo ist der Käse in der Residenz? Als Mäuse verkleidet begeben wir
uns auf die Suche und entdecken dabei die Prunkräume der Residenz.
Hier gibt es viele Kostbarkeiten zu bestaunen und man erfährt so manche historische Geschichte über das höfische Leben in Salzburg. Aber für die Mäuse lauern auch Gefahren in der Residenz, u.a. die Hunde des Erzbischofs oder ein schnarchender Diener. Wird der große Käse schließlich gefunden, dürfen alle Mäuse im Kreis um ihn herumtanzen.


Wir entwerfen unsere eigene Kopfbedeckung!

Dies Bildnis ist bezaubernd schön
bis 10 Jahre
Dauer: 60 – 90 Minuten / Residenzgalerie

Wer will Malerin oder Maler an der Staffelei sein und wer das Modell, das sich gekonnt präsentiert? Besondere Posen, Mimik, nostalgisches Spielzeug – all das gibt Aufschluss über das tatsächliche Wesen der dargestellten Personen. Aber natürlich auch die Kleidung oder spezielle Accessoires erzählen viel über einen Menschen. In unserer Hutwerkstatt im Kunstlabor könnt ihr abschließend die Kopfbedeckung entwerfen, die eure Persönlichkeit am besten zum Ausdruck bringt.

 

 

Festbankett und Bauernschmaus

Festbankett und Bauernschmaus
Dauer: 90 Minuten ⁄ DomQuartier

Wer würde nicht gerne in edle Stoffe gehüllt Gast bei einem
festlichen Bankett sein und zu barocken Klängen tanzen? Anhand der Objekte und prunkvollen Räumlichkeiten im DomQuartier erkunden wir die Unterschiede der feinen Gesellschaft und der rauen Sitten der Bauern in der Zeit des Barocks. Im Anschluss kreieren wir im Kunstlabor noble Accessoires.

Grünspan und Schildlaus

 

 

Grünspan und Schildlaus
Dauer: 90–120 Minuten ⁄ Residenzgalerie

Eine spannende Spurensuche für Farbdetektive. Wie wurden Gemälde in der Barockzeit hergestellt? Welches technische Wissen und welche Hilfsmittel standen den Künstlern damals zur Verfügung? Wir gehen auf Entdeckungsreise in den Bildern der Residenzgalerie und experimentieren mit Eitempera.

 

 

Kurios und skurril

Kurios und skurril
Dauer: 90 Minuten ⁄Dommuseum – Kunst- und Wunderkammer

Jeder barocke Fürst, der etwas auf sich hielt, hatte
eine Kunst- und Wunderkammer. Darin sammelte er
erstaunliche Dinge aus der Natur, exotische Tiere, seltene Mineralien und Fossilien, aber auch kostbare Kunstwerke. Die Salzburger Fürsterzbischöfe sammelten vor allem Kunstwerke aus Bergkristall und Elfenbein, in schönen Schränken aus schwarzem Holz mit goldenen Gittern. Wir werden Edelsteine sehen, eine Mumie, einen Affen und einen Narwalzahn, den man früher für das Horn eines Einhorns hielt.

 

Bunte Klangreise

Bunte Klangreise
Dauer: 90 Minuten ⁄ Residenzgalerie

Durch eine musikalische Fantasiereise werden die Schüler und Schülerinnen in die Zeit Wolfgang Amadé Mozarts versetzt. Mit Klangschalen erforschen wir unterschiedliche Tonqualitäten und sensibilisieren mit Farbspielen unsere Wahrnehmung. Das Betrachten musizierender Gesellschaften in Bildern lässt uns barocke Klangwelten nachempfinden.

 

Lichtstrahl und Farbkreis

Lichtstrahl und Farbkreis
Dauer: 90 Minuten ⁄ DomQuartier

Wie werden Farben im Bild angeordnet, welche Lichtquellen kommen in den Gemälden vor und welche Wirkung erzielen diese? Kleine physikalische Experimente erleichtern es uns, die Spektralfarben zu erforschen und unsere Erkenntnisse selbst malerisch umzusetzen.

 

Thronsaal DomQuartier

Thronsaal, Prunkräume der Residenz

 

Ohne Musik wär‘ alles nichts…
alle Altersgruppen
Dauer: 90 – 120 Minuten ⁄ DomQuartier

… soll Wolfgang Amadé Mozart einmal gesagt haben. In der Ausstellung „Überall Musik!“ lernen die Kinder und Jugendlichen bedeutende Stationen im Leben Mozarts kennen und begegnen weiteren bemerkenswerten Komponisten, wie Michael Haydn, Georg Muffat oder Heinrich Ignaz Franz Biber. Mit ihren Werken sorgten sie für höfische Unterhaltung, besonders wenn sich Kaiser, Kurfürsten und Erzherzöge bei Hof ankündigten. Doch nicht nur musikalisch, sondern auch kulinarisch wurden die Gäste auf höchstem Niveau begleitet.

 


Anmeldung und Rückfragen: 

office@domquartier.at
+43 662 80 42 21 09