Zeichnen mit KünstlerInnen vor Ort

Entdecken Sie Ihr Zeichentalent neu!

Meine Arbeit bewegt sich zwischen Malerei, Performance, Video und Aktion. Der klassische Genrebegriff gibt Anlass zur Neuinterpretation und Umdeutung. Kunst als letzte Bastion, in einer Welt der Effizienz und Kosten-Nutzenrechnungen. Kunst als zweckloser Widerstand, das Zwecklose als Widerstand gegen Verwertbarkeit und Wirtschaftlichkeit. Malerei als Legitimation der Poesie, umgeben von Sachtexten. Aktion als Reaktion auf Konvention. Bewegtes Bild als eigener Lebenslauf, sich einer stringenten Handlung entziehend. (Isabella Heigl)


Zeichnen Sie gerne oder nehmen Sie es sich schon seit langem vor, wieder einmal Papier und Bleistift zur Hand zu nehmen? Dann starten Sie doch nach einem Rundgang durch das DomQuartier mit der Bunten Stunde ins Wochenende. Nutzen Sie die Gelegenheit in den wunderbaren Räumen der Residenzgalerie, direkt vor den Werken der Alten Meister, Ihrem Strich freien Lauf zu lassen. Darüber hinaus bietet sich Ihnen die Möglichkeit sich Tipps und Anregungen zur Schulung des Blicks von der Künstlerin Isabella Heigl holen zu können.

Isabella Heigl lebt und arbeitet in Salzburg. Bis 2018 studierte sie Russisch an der Paris Lodron Universität und Bildnerische Erziehung am Mozarteum Salzburg (Malerei bei Dieter Kleinpeter sowie Video bei Sigrid Langrehr). Seit 2013 ist sie Mitglied der Performancegruppe „Psyschwestern“ und sowohl als Künstlerin als auch als Vermittlerin im In- und Ausland tätig. Seit September 2018 arbeitete sie mitunter im Förderatelier des Salzburger Kunstvereins, wo bis August 2020 zahlreiche Performance-Abende, Ausstellungen und Veranstaltungen stattfanden. In zahlreichen Ausstellungen in Salzburg und Oberösterreich zeigte die Künstlerin bereits ihre Kunst. In ihrer Arbeit versucht sie der Absurdität des Alltags mit Malerei, und Video auf den Grund zu gehen, sich gesellschaftlichen Fragen mit Kunst und Rollenbilder in Frage und auf den Kopf zu stellen. Die blaue Arbeitshose ist dabei ständige Begleiterin und verweist darauf, dass Kunst, Arbeit und Leben für die Künstlerin untrennbar sind.


Zum Ausklang gibt es die Möglichkeit sich bei einem Tässchen Tee aus unserem bunten Teesortiment, mit Gleichgesinnten auszutauschen.

Je nach Covid-Verordnung haben sie die Möglichkeit zum Ausklang sich bei einem Tässchen Tee aus unserem bunten Teesortiment, mit Gleichgesinnten auszutauschen.

 

Bringen Sie ihre eigenen Lieblingszeichenutensilien mit, oder nutzen Sie unser Material-Angebot, ganz wie es Ihnen Spaß macht.

Für alle Zeichenbegeisterten ab 20 Jahren

Keine Vorkenntnisse notwendig

 

Treffpunkt: Residenzgalerie Salzburg

Uhrzeit: 15.00 – 16.00 Zeichnen, 16.00 -16.30 Austausch

Kosten:
Ermäßigter Eintritt + € 15,– Workshopbeitrag
Mit Jahreskarte € 8,

 

Anmeldung und Rückfragen: 

office@domquartier.at
+43 662 80 42 21 09