Ausschnitt aus dem Deckenfresko „Die Römer huldigen Alexander“ von Johann Michael Rottmayr

Salzburger Straßentheater

FR 19. Juli · 17 Uhr, Innenhof der Residenz

„Robin Hood oder Die ganze spekulative Wahrheit aus dem Sherwood Forest“: Humorvolle Figuren, eine poetische Liebes- geschichte, schwungvolle Musik, etwas Philosophie und die end- gültige Wahrheit aus dem Sherwood Forest – oder doch nicht?

Veranstalter: Salzburger Kulturvereinigung, Eintritt frei


Programm im DomQuartier Salzburg 

10–14 Uhr: Fotopoint im Grünen Salon für Groß und Klein (freier Eintritt)
11 Uhr: Konzert im Kaisersaal – Werke von Muffat, Caldara, Vivaldi (mit Zählkarten)*
11.30 Uhr: Kuratorinnen-Führung „Die Farben der Serenissima“ (mit Zählkarten)*
13.30 Uhr:
Führung „Die Farben der Serenissima“ (mit Zählkarten)*
14 Uhr: Vision, Mythos, Wagnis: Die magische Trinität von Kunstbetrieben als Publikumsmagnet
14 –16.30 Uhr: Offenes Kunstlabor, ab 5 Jahren
16 Uhr: Konzert im Rittersaal – Werke von Monteverdi, Händel, Gluck bis zu chinesischen Volksliedern(mit Zählkarten)*

* Kostenlose Zählkarten online ab 6. Juli: www.salzburgerfestspiele.at


Foto-Station im DomQuartier

10-14 Uhr, Fotopoint Grüner Salon für Groß und Klein

In der Zeit des Barock waren kunstvolle Porträts höchst begehrt. Dafür musste man einem Maler jedoch stundenlang Modell stehen, was ziemlich anstrengend war. Heute geht das mit einer Kamera viel schneller. Ob stattlicher Fürst, elegante Hofdame oder farbenfroher Diener – nimm dir eines der prachtvollen Kostüme, um dich in eleganter Szene mit deinem Handy porträtieren zu lassen!

 

11 Uhr, Konzert im Kaisersaal*
Nördlich und südlich der Alpen – eine Entdeckungsreise

Mit Blick auf die Ausstellung „Die Farben der Serenissima“ in der Residenzgalerie präsentieren wir Ihnen heuer ein venezianisches Programm, mit Werken von Francesco Turini, Giovanni Battista Buonamente und natürlich Antonio Vivaldi. Aber auch „hauseigene“ Komponisten können Sie hören: die fürsterzbischöflichen Hofmusiker Heinrich Ignaz Franz Biber und Georg Muffat sowie den gebürtigen Venezianer Antonio Caldara, der in der Ära von Fürsterzbischof Harrach eine Spätblüte der barocken Oper in Salzburg bewirkte.

Barockensemble der Stiftsmusik St. Peter
Musikalische Leitung: Peter Peinstingl

 

11.30 Uhr, Kuratorinnenführung zur Sonderausstellung: Die Farben der Serenissima. Venezianische Meisterwerke von Tizian bis Canaletto*

In seinem 10. Jubiläumsjahr präsentiert das DomQuartier Salzburg in der Residenzgalerie den ersten Gastauftritt des Kunsthistorischen Museums in Salzburg. Die umfassende Schau erzählt die fulminante Erfolgsgeschichte der Malerei der Renaissance in Venedig.
Mit Kuratorin Çiğdem Özel

 

13.30 Uhr, Führung zur Sonderausstellung: Die Farben der Serenissima. Venezianische Meisterwerke von Tizian bis Canaletto*

In seinem 10. Jubiläumsjahr präsentiert das DomQuartier Salzburg in der Residenzgalerie den ersten Gastauftritt des Kunsthistorischen Museums in Salzburg. Die umfassende Schau erzählt die fulminante Erfolgsgeschichte der Malerei der Renaissance in Venedig.

 

14 Uhr: Vision, Mythos, Wagnis: Die magische Trinität von Kunstbetrieben als Publikumsmagnet

Gespräch mit Andrea Stockhammer (Direktorin DomQuartier), Kristina Hammer (Präsidentin Salzburger Festspiele) und Sabine Haag (Generaldirektorin des KHM-Museumsverbandes).

 

14 Uhr: Offenes Kunstlabor

ab 5 Jahren

 

16 Uhr · Konzert im Rittersaal*

Werke von Monteverdi, Händel, Gluck bis zu chinesischen Volksliedern.

 

Treffpunkt Führungen: Residenzgalerie (3.OG)
Treffpunkt Konzerte: Prunkräume (2. OG)
Fotopoint: Grüner Salon, Prunkräume
Offenes Kunstlabor: Kunstlabor (3. OG)

 

* Kostenlose Zählkarten online ab 6. Juli 2024 hier erhältlich:
www.salzburgerfestspiele.at