Maskenbasteln beim Fest zur Festspieleröffnung

Maskenbasteln

Schon in der Zeit des Barocks waren Theaterstücke und Maskenbälle mit bunten und fantasievollen Kostümen sehr beliebt. Auch Wolfgang Amadé Mozart und seine Schwester Maria Anna waren eifrige Ballbesucher und trugen mit Vergnügen die unterschiedlichsten Verkleidungen. Natürlich durfte dabei eine passende Maske für das Gesicht nicht fehlen.

Treffpunkt: Residenzgalerie Salzburg, Kunstlabor


Zählkarten ab 3. Juli 2021 über die Salzburger Festspiele

Damit ist auch ein DomQuartier-Eintritt verbunden.