Academia Leopoldina

„…Luigi, prego…“

Konzert im Rahmen des Festes zur Festspieleröffnung 2021

In Kooperation mit der Johann-Michael-Haydn-Gesellschaft

Die Academia Leopoldina ist für ihre erlesene Programmgestaltung bekannt: Dieses Mal widmet sie sich Luigi Gatti (1740-1817), Salzburgs letztem fürsterzbischöflichem Hofkapellmeister.


Auf dem Programm stehen Gattis Trio für Klarinette, Viola und Violoncello B-Dur, sein Quartett für Oboe, Violine, Viola und Violoncello F-Dur und die Sonate Nr. 2 für Violine und Viola in D-Dur. Diese spiegelt einen intimen Moment des Musiklebens am Salzburger Hof wider, sie wurde für Fürsterzbischof Hieronymus Graf Colloredo geschrieben, der ein passionierter Geiger war und sich bei den Abendgesellschaften gerne unter seine Musiker mischte.

Die ausgewählten kammermusikalischen Stücke mit exquisiter Besetzung werden im prächtigen Carabinierisaal der Residenz zu Salzburg zu Gehör gebracht, also genau dort, wo auch Luigi Gatti einst musiziert hatte!

 

Academia Leopoldina

Werner Neugebauer (Violine)

Herbert Lindsberger (Viola)

Detlef Mielke (Violoncello)

Isabella Unterer (Oboe)

Bernhard Mitmesser (Klarinette)

 

Zählkarten ab 3. Juli 2021 über die Salzburger Festspiele

Damit ist auch ein DomQuartier-Eintritt verbunden.