Friedrich von Amerling, In der Theatergarderobe

Vor hundert Jahren wurden die Salzburger Festspiele gegründet, drei Jahre später die Residenzgalerie Salzburg. Sie sollte einen zweiten Schwerpunkt vertreten – den der bildenden Kunst. 

„Von der Muse geküsst“ schuf Ovid einst die Metamorphosen und Homer die Odysee – beides Quellen der Inspiration für Malerfürsten wie Theaterleuten. Götter, Helden, große Liebesgeschichten, das Leben eines Erzbischofes oder gar eines Heiligen sind Inhalt von Bühnenstücken und Bildern. Wie wurden die Geschichten umgesetzt?

Werke aus dem Sammlungsbestand der Residenzgalerie Salzburg bilden den Kern der Ausstellung, Dokumente aus dem Archiv der Salzburger Festspiele bieten eine Möglichkeit zum Vergleich.

Kuratorin
Mag. Astrid Ducke 

Treffpunkt: Residenzgalerie
Kosten: Ermäßigter Eintritt + € 4,– Führungsgebühr

Rückfragen unter: 

office@domquartier.at
+43 662 80 42 21 09

 

Mehr zur Sonderausstellung