Johannes Nepomuk

Zum 300-Jahr-Jubiläum seiner Seligsprechung

Anlässlich des 300-Jahr-Jubiläums der Seligsprechung des böhmischen Märtyrers zeigt das Dommuseum eine kleine, aber feine Auswahl von Gegenständen zur Johannes-Nepomuk-Tradition aus museumseigenem sowie kirchlichem und privatem Besitz. Themen der Präsentation sind die Lebensgeschichte und die Geschichte seiner Verehrung, die in der Zeit der Re-Katholisierung nach dem Dreißigjährigen Krieg einen ungeheuren Aufschwung nahm. 1721 selig- und 1729 heiliggesprochen, wurde Johannes Nepomuk ein „Modeheiliger“ der Barockzeit – gerade auch in Salzburg, wo die Fürsterzbischöfe Franz Anton Harrach und Leopold Anton Firmian seinen Kult förderten. 


Treffpunkt: Residenzgalerie
Kosten: Ermäßigter Eintritt + € 4,– Führungsgebühr

Mehr zur Sonderpräsentation.

 

Anmeldung und Rückfragen: 

office@domquartier.at
+43 662 80 42 21 09