Johannes Nepomuk

Zum 300-Jahr-Jubiläum seiner Seligsprechung

Anlässlich des 300-Jahr-Jubiläums der Seligsprechung des böhmischen Märtyrers zeigt das Dommuseum eine kleine aber feine Auswahl von Gegenständen zur Johannes-Nepomuk-Tradition aus museumseigenem sowie kirchlichem und privatem Besitz. Themen der Ausstellung sind die Lebensgeschichte und die Geschichte seiner Verehrung, die in der Zeit der Rekatholisierung nach dem Dreißigjährigen Krieg einen ungeheuren Aufschwung nahm. 1721 selig- und 1729 heiliggesprochen, wurde Johannes Nepomuk ein „Modeheiliger“ der Barockzeit – gerade auch in Salzburg, wo die Fürsterzbischöfe Franz Anton Harrach und Leopold Anton Firmian seinen Kult förderten. 


Treffpunkt: Residenzgalerie
Kosten: Ermäßigter Eintritt + € 4,– Führungsgebühr

Mehr zur Sonderausstellung.

 

Anmeldung und Rückfragen: 

office@domquartier.at
+43 662 80 42 21 09