Rottmayr, Göttermahl anlässlich der Hochzeit der Thetis

Themenführung im DomQuartier

Zur Zeit, als noch die Erzbischöfe in Salzburg residierten, wurde nicht nur viel gebaut, sondern auch gut gegessen. Im DomQuartier, mit seinen faszinierenden Barock-Bauten und Sammlungen, finden sich dafür zahlreiche Zeugnisse aus der bildenden Kunst. Bei rauschenden Banketten ließen sich die Kleriker und ihre Gäste die feinsten Speisen schmecken. Auch in der Fastenzeit verzichteten sie, trotz strenger Vorschriften, nicht auf kulinarische Genüsse.


In der bildenden Kunst spielte das Essen eine große Rolle, ob im barocken Stillleben oder in den Darstellungen von Festen und Feiern am erzbischöflichen Hof. Was damals auf den Tisch kam, klingt für heutige Ohren teilweise gewöhnungsbedürftig: gedämpftes Kalbsviertel, türkische Hühner mit Krebsen, Singvögel, Eichhörnchen und vieles mehr. Außerdem kannte man bereits exotische Früchte wie Kiwi und Ananas. Wein und milchsauer vergorenes Bier durften natürlich nicht fehlen. Das einfache Volk begnügte sich hingegen mit Eintopf, Brot und Gemüse.

Im Rahmen der spannenden Führung im DomQuartier warten nicht nur Kunstgenuss und geistige Nahrung auf die Besucherinnen und Besucher, sondern auch leckeres Fingerfood und ein Umtrunk.


Treffpunkt: Innenhof der Residenz, Herkulesbrunnen
Kosten:
€ 10,– Eintritt  + € 9,– Führungsgebühr inkl. Häppchen und Umtrunk

In Kooperation:

Anmeldung erforderlich
Restplätze können an der Kassa oder vorab telefonisch erfragt werden. Ab Freitag Nachmittag auch telefonisch unter +43 664 611 66 77 (Museum)