Perspektivenwechsel – mitmachen, staunen, ausprobieren

Bereits zum neunten Mal findet 2024 das Salzburger Museumswochenende statt. Unter dem Motto „Museen erleben, Neues entdecken“ lädt Sie das DomQuartier an diesem Tag zu einem abwechslungsreichen und interaktiven Programm ein:

Bei der Führung „Aus einem anderen Blickwinkel“ können Sie selbst aktiv und kreativ werden und erleben das DomQuartier und seine Objekte aus einer neuen Perspektive. Lassen Sie sich bei einer Führung durch die Sonderausstellung des Salzburg Museums „Heilige Orte – Ansichten von Hubert Sattler“ im Nordoratorium des Doms in fremde Länder entführen, oder entdecken Sie bei einer Familienführung Fantastisches und Kurioses in der Kunst- und Wunderkammer.


In unserem Kunstlabor gibt es schon für die allerjüngsten kunstbegeisterten Besucher:innen ab 6 Jahren die Gelegenheit, nach Herzenslust mit Farbe zu experimentieren. Bitte entsprechende Kleidung wählen/Achtung – Kleidung kann dabei schmutzig werden. …

„MusikErLeben“: Verpassen Sie keinesfalls das musikalische Highlight zum Abschluss des Tages mit dem vocalEnsemble und der Capella dell’halla der Universität Mozarteum unter der Leitung von Jörn Andresen.

 

Auf der Dombogenterrasse, Verbindung zwischen Residenzgalerie und Dom

11 Uhr, Themen-Führung Erwachsene
Museen erleben, Neues entdecken – Aus einem anderen Blickwinkel
Treffpunkt: Innenhof der Residenz, Herkulesbrunnen

11 – 16 Uhr, Offenes Kunstlabor
Farbige Experimente im Kunstlabor. Bitte entsprechende Kleidung tragen.
Treffpunkt: Kunstlabor (3. OG)

13 Uhr, Führung zur Sonderausstellung des Salzburg Museums im Nordoratorium
Heilige Orte – Ansichten von Hubert Sattler (1817–1904)
Treffpunkt: Residenzgalerie (3. OG)

14 Uhr, Themen-Führung Erwachsene
Museen erleben, Neues entdecken – Aus einem anderen Blickwinkel
Treffpunkt: Innenhof der Residenz, Herkulesbrunnen

15 Uhr, Familienführung
Auf Entdeckungsreise in der Kunst- und Wunderkammer
Treffpunkt: Innenhof der Residenz, Herkulesbrunnen

16 Uhr, MusikErLeben
„Ver sacrum – heiliger Frühling“
Leitung: Jörn Andresen (in Kooperation mit der Universität Mozarteum)
Treffpunkt: Carabinierisaal (2.OG)

 

Eintritt frei

Keine Anmeldung zu den einzelnen Programmpunkten erforderlich.
Die Plätze werden nach dem „first-come-first-served-Prinzip“ vergeben. Bei den Konzerten sind etwa 150 Sitzplätze verfügbar bei freier Platzwahl.