In Erwartung des Advents – Gespräch mit Prälat Dr. Johannes Neuhardt

Das Gespräch findet im Anschluss an die Führung durch die Weihnachtsausstellung im Dommuseum durch Dr. Reinhard Gratz statt. Moderation: Dr. Romy A. Hofmann
Zum Ausklang laden wir alle Gäste auf ein Glas Wein in den Terrassensalon, mit Zutritt auf die Terrasse auf den Dombögen, ein.

Ablauf

17:15 Uhr: Treffpunk Residenzgalerie
17.20 Uhr: Führung
18 Uhr: Gespräch
19 Uhr: Umtrunk

Eintritt ist frei!

Info & Anmeldung
unter +43 662 80 42 21 09 oder per E-Mail: office@domquartier.at

Hinweis

Ein 3G-Nachweis ist vorzulegen. BesucherInnen werden registriert. Das Tragen einer FFP2-Maske ist verpflichtend. Änderungen vorbehalten, es gilt die aktuelle Covid-Verordnung.

Johannes Neuhardt wurde in Salzburg geboren. Er studierte Theologie in Salzburg sowie Kunstgeschichte und klassische Archäologie in Innsbruck. 1953 wurde er zum Priester geweiht. Er war in verschiedenen Funktionen und Sparten der Bistumsverwaltung tätig, so als Domkapitular, Domdechant und langjähriger Diözesankonservator.
Er setzt sich für den Dialog von Kirche und Kunst ein und leitet seit Jahren den Kardinal-König-Kunstfonds. 1974 gründete er das Dommuseum, das er auch 20 Jahre leitete.

Der Aufbau der Telefonseelsorge geht auf ihn zurück. Er wurde vielfach für seine Verdienste ausgezeichnet – Papst Johannes Paul II. ernannte ihn zum Apostolischen Protonotar.

Er verfasste zahlreiche Publikationen und seine kenntnisreichen und wortgewaltigen Vorträge, so auch bei den Salzburger Festspielen, sind legendär. Seinen 90. Geburtstag feierte er mit dem Erscheinen seines Buches: „Mein Salzburg. Die verkaufte Schönheit“ (Müry Salzmann Verlag) als Liebeserklärung und Mahnung an seine Heimatstadt. Das Buch ist im Museumsshop in der Residenzgalerie erhältlich.