2017 – Wolf Dietrich von Raitenau


Katalog zur Ausstellung „WOLF DIETRICH VON RAITENAU“
Auf den Spuren des FĂŒrsterzbischofs im DomQuartier Salzburg“: 23.11.2017–23.4.2018 in Residenzgalerie, PrunkrĂ€umen, Nordoratorium, Dommuseum , Museum St. Peter | DomQuartier Salzburg und der Landkartengalerie im Toskanatrakt der UniversitĂ€t Salzburg.

Die Ausstellung nimmt das 400. Todesjahr sowie das 430. InthronisationsjubilĂ€um zum Anlass dem Salzburger FĂŒrsterzbischof zu gedenken. Wolf Dietrich, gestorben am 16. JĂ€nner 1617, ist eine der schillerndsten Persönlichkeiten der Salzburger Geschichte. An der Wende zu einer neuen Epoche – dem Barock – lĂ€sst der Raitenauer den fĂŒrsterzbischöflichen Sitz im Herzen der Stadt in neuem Glanz erstrahlen. Architektur, Malerei und Plastik in italienischer Leichtigkeit wird von einer prunkvollen Hofhaltung ergĂ€nzt. Und so steigt Salzburg um 1600 zu einem bedeutenden Kunstzentrum Mitteleuropas auf.
Anders als bei der großen 4. Salzburger Landesausstellung des Jahres 1987 die Wolf Dietrich in einen großzĂŒgigen Gesamtkontext einwob, werden Objekte aus den Salzburger Sammlungen mit direktem Bezug zum FĂŒrsterzbischof prĂ€sentiert. Dabei erweist sich das DomQuartier Salzburg – situiert im ehemaligen Regierungs- bzw. Familien-/Wohnsitz des Raitenauers – als idealer Ausstellungsort: ist heute Heimat vieler der prĂ€sentierten Objekte. Besonderen Einblick gewĂ€hrt wĂ€hrend des Ausstellungszeitraumes (23. November 2017 – 23 April 2018) an Wochenenden und Feiertagen die Landkartengalerie.
In der Vorbereitung der Schau konnte auf wissenschaftliche Publikationen der letzten Jahre zurĂŒckgegriffen sowie Autorinnen und Autoren aus diesem Umfeld gewonnen werden.
Neue Untersuchungsergebnisse und ein imaginĂ€rer Stadtspaziergang zu Orten mit Bezug zu Wolf Dietrich ergĂ€nzen PrĂ€sentation wie Katalog. Verschiedene Facetten des Raitenauers werden in der Ausstellung beleuchtet, die umfassend den FĂŒrsterzbischof und seine Leistungen beschreiben.



  • AutorInnen: Jutta Baumgartner, Christoph Brandhuber, Alois Doppler, Astrid Ducke, Reinhard Gratz, Thomas Habersatter, Roswitha Juffinger, Beatrix Koll, Erhard Koppensteiner, Wolfgang Neuper, Lisa Roemer, Clemens Standl, Wolfgang Strasser und Wolfgang Wanko
  • Herausgeber: Astrid Ducke und Thomas Habersatter
  • Verlag: Residenzgalerie Salzburg | DomQuartier Salzburg
  • Erscheinungsort: Salzburg
  • Erscheinungsjahr: 2017
  • Sprache: Deutsch
  • Seiten: 196
  • Abbildungen: 152
  • BuchgrĂ¶ĂŸe: H 21 x B 21 cm
  • ISBN: 978–3-901443–45-9



€ 14,90

Gewicht0.7 kg