2021 – Johannes Nepomuk Salzburgs Fünf-Sterne-Patron


Begleitheft zur 43. Sonderausstellung des Dommuseum Salzburgs „Johannes Nepomuk – Salzburgs Fünf-Sterne-Patron. Zum 300-Jahr-Jubiläum seiner Seligsprechung“, vom 15. Mai – 25. Oktober 2021

Am 31. Mai 1721 wurde der Kult Johannes Nepomuks nach mehr als 300 Jahren kirchlich anerkannt. Schon früh hatte er am Grab im Prager Veitsdom begonnen und Ende des 17. Jahrhunderts über Böhmen hinaus auch das Erzbistum Salzburg erreicht. In unzähligen Variationen nahm der „Brückenheilige“ mit dem Kruzifix Aufstellung an Gewässern, Häuserfassaden und in Kirchenräumen. Seit 1736 zweiter Diözesanpatron Salzburgs, steht Johannes Nepomuk für zeitlose Anliegen. Die außerordentliche Beliebtheit des Heiligen in der Barockzeit hat sich in allen Kunstgattungen niedergeschlagen. Eine Auswahl dazu, mit besonderem Blick auf die Verehrung in Salzburg, findet sich in diesem Begleitheft zur gleichnamigen Ausstellung des Dommuseums Salzburgs.

 

  • AutorInnen: Barbara Depauli, Reinhard Gratz
  • Herausgeber: Dommuseum Salzburg
  • Eigentümer und Verleger: Dommuseum Salzburg
  • Erscheinungsort: Salzburg
  • Erscheinungsjahr: 2021
  • Sprache: Deutsch
  • Seitenzahl: 64
  • Abbildungen: 100
  • Buchgröße: H 20 x B 22 cm
  • ISBN: 978-3-901162-29-9


11,90

Gewicht0.2 kg