Ausstellung „Johann von Staupitz“ – Museum St. Peter

05.05.2017 — 26.06.2017

Hommage an einen Freund Martin Luthers

Das Museum St. Peter erinnert anlässlich des Reformationsjubiläums 2017 mit Grafiken aus dem Bestand der Erzabtei St. Peter an Johann von Staupitz (um 1468-1524), den berühmten 62. Abt der Benediktinerabtei, der Lehrer, Freund, Förderer und Beichtvater des jungen Martin Luther war. 1519 berief ihn Erzbischof Matthäus Lang als Hofprediger nach Salzburg, wo er 1522 als Abt von St. Peter postuliert wurde.

Im Zuge des Reformationsjubiläums gab es im Benediktinerstift St. Peter auch eine Tagung unter dem Titel "Reform oder Reformation?" statt. Hier finden Sie den Link zum Bericht darüber.

Johannes IV. Staupitz, Johann Baptist Klauber, 1772, Kunstsammlungen der Erzabtei St. Peter , Inv. Nr. G 1094 © Kunstsammlungen der Erzabtei St. Peter

 

 

zurück Zur Veranstaltung anmelden
Johannes IV. Staupitz, Johann Baptist Klauber, 1772, Kunstsammlungen der Erzabtei St. Peter